D2-JUGEND U13

Trainer



 

 

 

Alexandra Zielke            Tefik Hoxha

Ömer Sivri

Trainingszeiten

Montags 17.30 Uhr - 19.00 Uhr
Kunstrasenplatz 1

Mittwochs 17.30 Uhr - 19.00 Uhr

Kunstrasenplatz 1

Kontakt

Alexandra Zielke
bambim80@t-online.de
0172 8035876

Tefik Hoxha
tefikhoxha_06@hotmail.de
0174 4130291

Ömer Sivri

Neuigkeiten

Spvgg Renningen –SKV Rutesheim 1:7 (1:2)

26 Jul 2020

Dämpfer für unsere D2 Rainer Bonhoff gab einst in einem Interview auf die Frage, wie er denn gedenke seine verletzten Spieler zu ersetzen die Antwort: „Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger in der Abwehr, Bruce Willis im Mittelfeld und Jean Claude van Damme im Sturm“. Unserem Trainerteam um Alex, Tefik und Ömer hätten schon lediglich ein paar ausgebildete Abwehrspieler gereicht, denn kurz vor dem Testspiel gegen Rutesheim waren sie aufgrund von gleich drei verletzungs und krankheitsbedingten Absagen gezwungen, die Abwehr so umzustellen, dass Spieler in die Defensive beordert wurden, die noch nie auf dieser Position gespielt haben.Heiß war es,um nicht zu sagen brütend heiß beim dritten Testspiel,dieses Mal gegen unseren Nachbarn aus Rutesheim.Mit einem tollen Unentschieden gegen Ditzingen und einem souveränen wie grandiosen 7:2 Sieg gegen Magstadt in der Tasche, waren unsere Jungs hochmotiviert, trotz der widrigen Umstände.Kaum war der Pfiff desin letzter Sekunde eingesprungenenSchiedsrichtersAlbionverklungen, rappelte es bereits in unserem Kasten. 0:1 nach einigen Sekunden, nachdem der Rutesheimer Stürmer sich die Kugel schnappte und unsere Abwehr überrannteund ins kurze Eck abschloss. Rutesheim steigerte den Druck und forderte unsere Abwehr ein ums andere Mal. Gabriel konnte sich wieder sehr häufig auszeichnen und bewahrte uns vor einem höheren Rückstand. Entlastungsangriffe gab es nur selten, denn unsere Offensivabteilung sah, dass der neu zusammengestellten Abwehr immer wieder die Abstimmung fehlte und hinten immer wieder aushalf. Einer der wenigen Möglichkeiten in Halbzeit 1 hatte Maxime, dessen Schuss der Rutesheimer Torwart jedoch zur Ecke klären konnte. In der 18. Minute jedoch konnte sich Alex, den wir aus der E-Jugend ausleihen durften, mit einem pfeilschnell vorgetragenen Angriff durchtanken und setzte gekonnt Maxime in Szene, der den 1:1 Ausgleich erzielte. Mit dem Halbzeitpfiff hatte Gabriel großes Pech, als er einen Schuss nur abklatschen konnte und der Ball direkt vor den Füßen eines Rutesheimers landete, der satt abschloss zum 1:2 für die Gäste.Halbzeit 2 ist in kurzen Worten erklärt. Rutesheim mit massivemDruckvor allem über die Außen mit sehr schnellen wie technisch versierten Spielern, die unsere notdürftig zusammengestellte Abwehr immer wieder überliefen.So kam es wie es kommen musste: 40. Minute parierter Schuss von Leon, jedoch im Nachschuss chancenlos 1:3. 45. Minute 1:4, 56. Minute 1:5 und 1:6 sowie in der 58. Minute 1:7. Leon konnte einem ein bisschen leidtundenn er verhinderte häufig durch eine sehr starke Leistung einen noch höherenRückstand. Am Ende blieb es beim 1:7 für die starken Rutesheimer und bei uns bei der Erkenntnis, dass unsere Jungs zu keinem Zeitpunkt des Spiels, trotz des großen Rückstands, trotz der Hitze, aufgab und alles versuchte, Ergebniskosmetik zu betreiben.Es kam einfach alles zusammen an diesem Tag. Der Gegner bekannt stark, in der Vergangenheit dennoch immer wieder von uns bezwungen, eine Abwehr die noch nie so zusammengespielt hat und ein Wetter, welches schon alleine beim Zuschauen die Schweißperlen auf die Stirn trieb. Was bleibt von diesem Spiel hängen? Zum Einen die Erkenntnis unserer Offensivkräfte, dass Abwehrarbeit keinesfalls eine leichte Aufgabe istund unsere Abwehrspielereinen super Job machen, auch wenn sie aufgrund ihrer Position eher selten als Torschützen in Erscheinung treten dürfen.Zum anderen war sehrgut zu erkennen, dass das Mannschaftsgefüge unglaublich in Takt ist, denn auch die Stürmer gingen immer wieder die extra Meile umihren Mannschaftskollegenhinten auszuhelfen. Nicht zu vergessen der unbändige Ehrgeiz und dem sich aufbäumen trotz des großen Rückstands. Insgesamt können trotz der hohen Niederlage wirklich alle auf sich stolz sein. Verlieren gehört nun einmal auch zum Fußball, auch wenn das ein Gefühl ist, was unsere D2 nur selten erfahren muss.Ganz herzlichen Dank an den Schiedsrichter Albion, der in buchstäblich letzter Sekunde einsprang und das Spiel souverän leitete. Wir freuen uns auf das nächste Spiel, spätestens wenn nach der Sommerpause die Punkterunde wieder anläuft. Unsere D2 ist top vorbereitet und heiß auf die nächste Meisterschaft.

Kantersieg beim Nachbarn

19 Jul 2020

SV Magstadt–Spvgg Renningen 2:7(2:1)

Nachdem Unentschieden in Ditzingen am vergangenen Donnerstag stand bereits das nächste Testspiel gegen unseren Nachbarn in Magstadt an.Von Beginn an zahlte sich der Heimvorteil der Magstadter aus. Auf ungewohntem Echtrasen warenunsere Pässe stetigzu kurz und man merkte unserer D2 an, dass dieses Geläuf für sie sehr ungewohnt ist, spielt man doch sonst immer auf Kunstrasen. Dies schlug sich auch in einigenguten Möglichkeiten für den Gegner nieder. Bereits nach 3 Minuten durften wir uns bei unserem Goalie Leon bedanken, dass wir nicht mit 0:1 hinten lagen. Doch nur ein paar Sekunden später landete der Ball unhaltbar in unserem Netz. Unsere Jungs schüttelten sich und nahmen umgehend die Zweikämpfe an undwären beinahe durch Maurice nach einem Pass von Maxime zum Ausgleich gekommen. Im direkten Gegenzug hielt Leon wieder sensationell zwei Schüsse aus kürzester Distanz. Wenn man nicht durch Pässe vor Gegners Tor kommt, versucht man es einfach mal ausder Distanz dachte sich Jonasin der 15. Spielminute und zog aus etwa 20 Metern ab und versenkte den Ball mit einer sehenswerten Bogenlampe zum 1:1 Ausgleich. 9 Minuten später musste sich Leon aufgrund der tiefstehenden Sonne nach einem sehr hohen Ball geschlagen gebenso dass Magstadt mit 2:1 in Führung ging. Maurice hätte kurz vor dem Halbzeitpfiff beinahe noch den Ausgleich erzielt, der Ball ging jedoch über das Tor. In der zweiten Halbzeit wehte auf einmal ein ganz anderer Wind. Unsere Jungs gewannen nahezu jeden Zweikampf und waren omnipräsent auf dem Platz. Nachdemauch der eingewechselte Torhüter Gabriel zwei Mal mit Glanzparaden einen höheren Rückstand zu verhindern wusste, knallte es ein um das andere Mal im Kasten der Magstädter:37. Minute 2:2 durch Erion nach starker Ecke von Jonas, 38. Minute 2:3 durch Omer nach Vorlage Maurice, 2:4 in der 47. Minute durch Maxime nachdem er sich den Ball nach einem Abschlag erkämpfen konnte und satt abschloss, 2:5 durch einen Wahnsinnstreffer aus der Distanz von Jonas in der 49. Minute, 2:6 in der 51. Minute durch Ahamed nach Vorlage Maxime, und das 2:7 in der 55. Minute wieder durch Jonas nach einem sehenswerten Solo. Bei diesem Torfestival könnte man ganz vergessen, dass unsere Abwehr um Nik, Erionund Nicoabsolut sattelfest war und jeglicheVersuche des Gegners unsere Rankbachkicker in Bedrängnis zu bringen, sofort im Keim erstickten. Wenn dann doch mal ein Magstadter Spieler vor das Tor kam, war es zwar brandgefährlich, Gabriel ließ jedoch in unserem Tor keinen Zweifel an seinen Qualitätenund machte jede Chance zunichte. Beinahe wäre Leon (in HZ1 als Keeper und kurz vor Schluss noch als Stürmer eingewechselt) kurz vor Schlusspfiff noch das 2:8 gelungen, doch der Torwart hielt auf der Linie. So blieb es am Ende bei einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg von 2:7 unserer D2. Es ist schade, dass bedingt durch Corona momentan keine Punkterunde stattfinden kann, denn ausnahmslos jeder einzelne Spielerdieser großartigen Mannschaft, ist momentan in wirklicher Topform. Ein großes Dankeschön gilt neben den Spielern auch den Trainern, die diese Mannschaft nach einer langen Corona Pause innerhalb kürzester Zeit wieder fit gemacht haben. Auch ein ganz großes Dankeschön an alle mitgereisten Zuschauer. Wir waren mal wieder zahlreicher anwesend als die Fans der Heimmannschaft!

TSF Ditzingen –Spvgg Renningen 2:2 (0:2)

15 Jul 2020

Nachdem unter Auflagen der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen wurde, stand am vergangenen Donnerstag ein erster Leistungsvergleich (ebenfalls unter Auflagen) gegendie TSF Ditzingen statt. Neben der altehrwürdigen Lehmgrube liefen die Teams bei nasskaltem Wetter auf. Das Spiel, welches sehr fair geführt wurde, ging in den Anfangsminuten hin und her ohne dass es nennenswerte Torchancen gab. Ab der 12. Minuten verschärften wir den Druck und konnten in der 14. Minute durch Maxime in Führung gehen, nachdem die scharfe Hereingabe von Maurice vom Gegner nicht richtig geklärt werden konnte. In der Folge blieben wir vor allem über die stetigen Tempoläufe von Nikauf derrechtenSeite ausder Abwehr herausbrandgefährlich und ließen demGegner keine Zeit zum Durchatmen. Der Druck wurde so groß, dass in der 21. Minutedurch Niks starkem Pressing und einer Hereingabe von Maurice der Gegner den Ball ins eigeneTor bugsierte. So ging es mit einer verdienten 2:0 Führung in die Pause.Nach dem Wiederanpfiff wurde schnell ersichtlich, dass sich Ditzingen nicht geschlagen geben wolltedenn sie erhöhten merklich den Druck auf unsere gut organisierte Abwehr. Nur 3 Minuten waren in Halbzeit zwei gespielt, als Ditzingen dann auch der Anschlusstreffer gelang.Bis zur 42. Minute dauerte es,ehe die nächste Torchance zu verzeichnen war. Ein Ditzinger Spieler nahm Maß und hämmerte den Ball auf unseren Kasten. Gabriel parierte jedoch diesen starken Schussmit einer Glanzparade. Nur 2 Minuten später landete erneutein scharferSchuss auf unserem Kasten, dieses Mal klärte jedoch die Querlatte. Verwunderung machte sich ein wenig breit, als der Schiedsrichter nach einem gewöhnlichen Zweikampf auf den Punkt zeigteund gegen uns einen Elfmeter pfiff. Der Ditzinger Stürmer ließ Gabriel nicht den Hauch einer Chanceund verwandelteden Starfstoß zum 2:2 Ausgleich.In den Schlussminuten drehten wir noch einmal mächtig auf und hatten vor allem durch Jonas noch mehrere Möglichkeiten einen Sieg einzufahren. Allerdings wurden Jonas Schüsse entweder im letzten Moment geblockt oder streiftennur knapp am Tor vorbei. So blieb es am Ende bei einer gerechten Punkteteilung.

D2 Jugend Turniersieger beim TSV Ludwigsburg

08 Feb 2020

Am vergangenen Samstag nahmen wir an einem Hallenturnier teil.

SSV Steinach-Reichenbach : SpVgg Renningen 0:1

SpVgg Renningen : TSV Stuttgart- Mühlhausen 1:0

SpVgg Renningen : SpVgg Bissingen 2:1

Sv Salamander Kornwetheim : SpVgg Renningen 1:0

Im Halbfinale trafen wir auf die DJK Ludwigsburg. Nach 9 Min stand es zum Schlusspfiff 1:1 somit ginges ins 9 Meter Schießen. Durch 2 gehaltene 9 Meter und 2 verwandelte 9 Meter zogen wir verdient mit 2:3 ins Finale ein. Dort trafen wir auf einen starken Gegner den TSV Neustadt. Durch ein fabelhaftes Zusammenspiel und einen starken Willen gewannen wir dieses Spiel mit einem 1:0 Jungs wir sind verdammt stolz auf Euch, das habt ihr super gemacht. Danke allen mitgereisten Zuschauern für die tolle Unterstützung und die grandiose Stimmung.

E1 holt Turniersieg in Rutesheim

23 Nov 2019

Bei unserem ersten Hallenturnier sahen die vielen mitgereisten Fans richtig spannende Spiele. Hier die einzelnen Ergebnisse:

SpVgg Renningen - SV Gebersheim 1:1

TSV Hildrizhausen - SpVgg Renningen 0:5

SpVgg Renningen - SKV Rutesheim II 3:2

SKV Rutesheim III - SpVgg Renningen 1:2

SpVgg Renningen - TSV Merklingen 1:0

TSF Ditzingen - SpVgg Renningen 0:2

Wir sind gewappnet für den Winter. Die E1 erhält dank auch durch die Unterstützung unseres Sponsor Maris Fenster- Türen- Tore www.maris-fenster.de Allwetterjacken. Herzlichen Dank an die Eltern sowie an unseren Sponsor Maris Fenster für die Spenden. Von uns Trainern gab es oben drauf noch Flies Mützen für die kalten Trainingsabende. Der Winter kann kommen.

1 / 4

Please reload

  • Facebook App Icon

© 2018 by SpVgg Renningen Abteilung Fußball

image003.jpg

SpVgg Renningen Fußball
Rankbachstraße 49
71272 Renningen
svrfussball@web.de